JOSEF ALBERS MUSEUM QUADRAT BOTTROP

Miles Coolidge. Fotografien und Chemical Pictures

21. Februar bis 8. Mai 2016

Die vier großformatigen Fotografien von Miles Coolidge können als Fortsetzung einer Serie gelten, in der er sich mit dem Thema ›unbeabsichtigte Folgen der industriellen Revolution‹ auseinandergesetzt hat. Seine Recherchen führten ihn in die Kohleflöze von Prosper-Haniel in Bottrop, das letzte aktive Bergwerk im Ruhrgebiet. Seine leidenschaftliche Beschäftigung mit dem fotografischen Material überzeugte ihn, Ruß – als industrielles Nebenprodukt der Verbrennung von Steinkohle – im Druckverfahren für die zu zeigenden Fotografien einzusetzen.

Der Herstellungsprozess der Chemical Pictures leitet sich aus der Arbeit Friedlieb Ferdinand Runges ab, einem Chemiker aus dem 19. Jahrhundert, der für die Entdeckung der Synthese der ersten künstlichen Farben aus Nebenprodukten der Kohleverarbeitung bekannt wurde. Es sind aus chemischen Prozessen künstlicher Farben sozusagen ›von selbst gewachsene Bilder‹, deren Entstehungsprozess vom Künstler lediglich beobachtet werden kann.



Chemical Picture
Miles Coolidge, 8.1 - 1) 3 Theile schwefelsaures Kupferoxyd 1:12. 1 Theil schwefelsaures
Eisenoxyd 80. B. - 2) Schwefelsaures Ammoniak 1:8. - 3) Gelbes Cyaneisenkalium.
aus der Serie Chemical Pictures
© Miles Coolidge