Inhalt anspringen

Max Fockenberg und Gwan Suliman zu YOU.PA-Sprechern gewählt

Jugendparlament startet in seine zweijährige Amtszeit

© Stadt BottropDie gewählten Sprecher und ihre Stellvertreter (v.l.): Max Fockenberg, Gwan Suliman, Maximilian Urbaneck und Ardijan Sadiku.

Das Bottroper Jugendparlament "YOU.PA" hat seine konstituierende Sitzung durchgeführt. Dabei wählten die 29 Mitglieder Max Fockenberg und Gwan Suliman zu ihren Sprechern.

Knapp drei Monate mussten die frisch gewählten Jugendparlamentarierinnen und Jugendparlamentarier coronabedingt warten, ehe in der Dieter-Renz-Halle endlich der Startschuss für ihre zweijährige Amtszeit als Mitglied im ersten Bottroper Jugendparlament fallen konnte.

„Sie haben von nun an eine ganz wichtige Funktion im politischen Leben der Stadt Bottrop“, richtete sich Oberbürgermeister Bernd Tischler in seiner Begrüßungsrede an das neue Jugendgremium, „Sie vertreten die Interessen und Bedürfnisse aller Bottroper Jugendlichen. Damit verschaffen Sie den jungen Menschen in unserer Stadt Gehör und geben ihnen eine Stimme.“

Wir haben jetzt eine Stimme, die wir auch nutzen wollen

Und dass die Jugendlichen Verantwortung übernehmen wollen, zeigten sie direkt zu Beginn der konstituierenden Sitzung. Denn auf der Tagesordnung standen die Wahlen der beiden Sprecherinnen und Sprecher, die als gleichberechtigte Vorsitzende des Jugendparlaments fungieren, die Sitzungen leiten und die Beteiligungsrechte in Ausschüssen und Bezirksvertretungen wahrnehmen. Gleich 13 Jugendparlamentsmitglieder hatten Interesse an dieser Aufgabe, stellten sich für den YOU.PA-Vorsitz zur Wahl und sorgten damit für eine spannende Abstimmung. Diese konnte Max Fockenberg vom Vestischen Gymnasium Kirchhellen am Ende mit einer Stimme Vorsprung für sich entscheiden. Vervollständigt wird das Sprecher-Duo durch Gwan Suliman. Der Schüler der Janusz-Korczak-Gesamtschule setzte sich in einer Stichwahl mit fünf Stimmen Vorsprung durch. Zu stellvertretenden Sprechern wurden Maximilian Urbaneck (Riesener Gymnasium Gladbeck) und Ardijan Sadiku (Josef-Albers-Gymnasium) gewählt.

„Es ist etwas Besonderes, dass Jugendliche so aktiv an der Politik einer Stadt teilnehmen können“, sagte Max Fockenberg nach seiner Wahl zum Sprecher und fügte hinzu: „Ich freue mich darauf, in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit den Mitgliedern des Jugendparlaments viele Projekte für Jugendliche in Bottrop umzusetzen.“

Für diese Projekte wurde in der konstituierenden Sitzung ebenfalls der Grundstein gelegt. Denn neben der personellen Einteilung der Jugendlichen in die geplanten Arbeitsgruppen „Öffentlichkeitsarbeit“, „Schule“, „Umwelt“ und „Verkehr“, beschloss das YOU.PA auch einstimmig die Durchführung eines Klima-Aktionstages für Kinder und Jugendliche.

Mit dem Aktionstag möchte das Jugendgremium zum Klimaschutz und zu einer noch besseren Umweltfreundlichkeit in Bottrop beitragen. „Wir haben jetzt eine Stimme, die wir auch nutzen wollen“, sagte Jugendparlamentssprecher Gwan Suliman. Ebenfalls ohne Gegenstimme beschlossen die Jugendparlamentarierinnen und Jugendparlamentarier, eine Klausurtagung durchzuführen. Dort sollen neben dem gegenseitigen Kennenlernen die Ziele und Arbeitsschwerpunkte bis zum Sommer 2022 festgelegt werden. 

Die nächste Sitzung des Jugendparlaments findet am 3. September um 17 Uhr in der Aula der Hauptschule Welheim statt.