Inhalt anspringen

Jugendparlament engagiert sich im Kinder- und Jugendrat NRW

YOU.PA-Sprecher Max Fockenberg leitet auch landesweites Gremium

© Stadt BottropYOU.PA-Sprecher Max Fockenberg

Das Jugendparlament der Stadt Bottrop ist nun Mitglied im Kinder- und Jugendrat NRW. Mit Max Fockenberg wurde zudem ein Bottroper Delegierter direkt in das Sprecherteam des landesweiten Gremiums gewählt.

 Austauschen, vernetzen, Vertreter anderer Jugendparlamente kennenlernen – mit diesen Zielen vertraten die beiden YOU.PA-Sprecher Max Fockenberg und Gwan Suliman das Bottroper Jugendgremium Mitte Januar erstmals bei einem Online-Klausurtag des Kinder- und Jugendrates NRW. Neben dem Erarbeiten von Projekten in verschiedenen Arbeitsgruppen und der Formulierung von Anträgen für den Hauptausschuss im NRW-Landtag stand dort ebenfalls die Wahl des Sprecherteams auf der Tagesordnung.

Wir können nun gezielt auf die Expertise anderer, erfahrener Jugendgremien zurückgreifen.

Auch YOU.PA-Sprecher Max Fockenberg stellte sich zur Wahl und erhielt nach mehreren Stichwahl-Durchgängen die Mehrheit der Stimmen. So leitet der 18-jährige Kirchhellener nun neben dem Bottroper Jugendparlament gemeinsam mit zwei weiteren Jugendlichen aus Düsseldorf und Dortmund auch den Kinder- und Jugendrat NRW. „Das Wichtigste ist nun, dass unser Bottroper Jugendparlament durch das Mitwirken im Kinder- und Jugendrat direkten Kontakt zu anderen Jugendgremien und -vertretern hat“, sagt Max Fockenberg, „für den Aufbau unseres noch jungen Parlaments können wir nun gezielt auf die Expertise anderer, erfahrener Jugendgremien zurückgreifen.“

 Der Kinder- und Jugendrat NRW ist ein landesweiter Zusammenschluss der nordrhein-westfälischen Kinder- und Jugendgremien. Mit überregionalen Projekten und Aktionen vertritt er die Meinungen und Interessen von Kindern und Jugendlichen gegenüber der Politik und Öffentlichkeit. Jedes Kinder- und Jugendgremium aus NRW kann zwei Delegierte und zwei stellvertretende Delegierte in den Kinder- und Jugendrat entsenden. Für das Bottroper „YOU.PA“ haben diese Rolle die beiden Sprecher übernommen. Über die Entsendung weiterer Delegierter entscheidet das Jugendparlament auf seiner nächsten Sitzung.