Inhalt anspringen

Jugendparlament YOU.PA ist gewählt

Konstituierende Sitzung wegen Corona-Krise verschoben

Das erste Jugendparlament in Bottrop ist gewählt. Es setzt sich aus 29 Mitgliedern zusammen. Allerdings ist noch offen, wann das YOU.PA das erste Mal tagen wird. Die für den 31. März vorgesehene konstituierende Sitzung wurde wegen der Corona-Krise vorerst abgesagt.

Insgesamt waren 7.360 Wahlberechtigte im Alter von 13 bis 19 Jahren aufgefordert, ihre Stimmen per Briefwahl abzugeben. 1.619 Stimmzettelumschläge sind bei der Stadtverwaltung eingegangen. Damit haben 22 Prozent an der Wahl teilgenommen. Der Fachbereich Jugend und Schule ist mit der Wahlbeteiligung zufrieden. Die Erfahrung anderer Kommunen zeige, dass die die Beteiligung oft unter zehn Prozent liege. 13 Stimmzettel waren ungültig.

Der Wahlausschuss hat festgestellt, dass folgende Kandidaten und Kandidatinnen gewählt wurden: Sinem Alpugan (77 Stimmen), Laiba Arshad (65), Amber Bringenberg (112), Berzan Daval (81), Max Fockenberg (130), Marc Gevers (98), Lina Görtz (74), Hunter Vince Hoffmann (100), Justus Hüging (83), Tom Jelen (82), Melina Karajkovic (74), Jonas Kaufmann (120), Richard Kerwer (92), Luca Kleinschmidt (78), Celine Kohlhaus (87), Jolina Lanfermann (81), Franziska May (80), Vanessa Piontek (81), Edda Pütz (96), Valbona Qokaj (84), Jana Rajha (94), Ardijan Sadiku (61), Gökce Sahin (86), Calvin Sevindik (87), Maja Stamm (79), Gwan Suliman (148), Marten Theile (98), Maximilian Urbaneck (76) und Hannah Wilke (66). Insgesamt hatten sich 59 Kandidatinnen und Kandidaten für das Jugendparlament beworben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.