Inhalt anspringen

Robert Mokry - Scharnhölzstraße 258

Patenschaft für den Stolperstein: Zeugen Jehovas

Robert Mokry wurde am 25. September 1914 in Bottrop geboren. Er gehörte den „Zeugen Jehovas" an, die auch „Ernste Bibelforscher" genannt wurden. Sie wurden als von den Nationalsozialisten als „ausländische, pro jüdische und pazifistische Gesellschaft" verfolgt, inhaftiert und ermordet. Von den insgesamt ca. 1.200 ermordeten „Ernsten Bibelforschern" sind etwa 250 nach 1939 wegen „Kriegsdienstverweigerung" hingerichtet worden, so wie auch der Bottroper Robert Mokry.

Robert Mokry war gelernter Eisenflechter und wohnte zuletzt Scharnhölzstraße 258. Im September 1940 wurde er verhaftet und angeklagt wegen „Fahnenflucht" und „Wehrkraftzersetzung". Er wurde vom Reichskriegsgericht zum Tode verurteilt und am 25. Januar 1941 im Zuchthaus Brandenburg-Görden erschossen.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz