Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche
© Interkulturelle Woche

Interkulturelle Woche 2023

Veranstaltung am 24. September mit Gottesdienst, Bühnenprogramm und "Markt der Vielfalt"

Nach München, Rostock und Heidelberg hat nun Bottrop den Zuschlag für die Eröffnungsveranstaltung der bundesweiten Interkulturelle Woche Ende September erhalten. Bereits seit einigen Jahren nutzen Bottroper Gruppen und Institutionen wie Schulen, Kirchengemeinden und Vereine die Gelegenheit, um die schönen und problematischen Seiten des Zusammenlebens bewusst zu thematisieren und neue Möglichkeiten der Begegnung zu öffnen.

Open-Air-Gottesdienst

Am Sonntag, 24. September, wird die deutschlandweite Aktionswoche um 12 Uhr mit einem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst offiziell eröffnet. Der Sonntagsgottesdienst der meisten Bottroper Kirchengemeinden wurde für diesen Tag auf den Ernst-Wilczok-Platz verlegt.

Gestaltet wird er unter anderem von der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, die gleichzeitig Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland ist, dem Essener Bischof Franz-Josef Overbeck, dem griechisch-orthodoxen Erzpriester und Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Radu Constantin Miron, sowie Pastor Konstantin von Abendroth von der Vereinigung Evangelischer Freikirchen. Beteiligt sind außerdem VertreterInnen anderer Religionsgemeinschaften.

Markt der Vielfalt

Im Anschluss findet auf dem Ernst-Wilczok-Platz vor dem Rathaus ein bunter „Markt der Vielfalt“ statt, bei dem sich zahlreiche Vereine, Initiativen und Gruppen präsentieren. Bereits ab 11 Uhr gibt es auf der Open-Air-Bühne ein Programm mit Musik und weiteren Darbietungen. Anregungen bekommen und Absprachen treffen können Interessierte bei einem ersten Treffen am Donnerstag, dem 1. Juni, ab 17.30 Uhr im Martinszentrum.

Wer sich beim „Markt der Vielfalt“ beteiligen möchte, kann sich bei Larissa Dickhaut melden.

Larissa Dickhaut

Stellvertretende Referatsleitung

Veranstaltungsübersicht

Hier werden in Kürze weitere Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Woche erscheinen.

Weitere Informationen

Die bundesweite Interkulturelle Woche (IKW) findet seit 1975 immer Ende September statt. Sie wird unterstützt und mitgetragen von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Vereinen, BildungsträgerInnen, MigranntInnenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen. In über 600 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. 

Pressemeldungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz