Inhalt anspringen

„Kulturbulent“ geht es durch die Nacht

In der Nacht vom 29. auf den 30. September findet die "nachtfrequenz18 – die Nacht der Jugendkultur" statt. Auf vier Etagen im Kulturzentrum August Everding und auf dem Kulturhof gibt es von 18 bis 24 Uhr Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen.

© Stadt BottropAm 29. und 30. September findet die "nachtfrequenz18 – die Nacht der Jugendkultur" im Kulturzentrum August Everding und auf dem Kulturhof statt.

„Alles dreht sich rund um Kunst, Theater, Musik und Medien und überall wird es was Neues zu entdecken geben“, sagt Delia Luscher, Leiterin der Kulturwerkstatt. Mit reichlich Hilfe hat die Kulturwerkstatt ein buntes Programm zusammengebastelt: Vom Kulturhof über das Erdgeschoss bis hin zur dritten Etage des Kulturzentrums finden Musik-Acts, Lesungen, Filmvorführungen und Theaterperformances statt.

Kunst für‘s Kinderzimmer

Im Kulturhof gestalten Jugendliche im Workshop „Stencil“ T-Shirts und Taschen mit Graffiti. Vom Hof ziehen die Jugendlichen dann weiter ins Kulturzentrum. Ob Solo oder im Ensemble: Schülerinnen und Schüler der Musikschule füllen den Eingangsbereich mit Tönen von der Blockflöte bis hin zur Rockgitarre. Im Anschluss können Besucher vor der Karaoke-Maschine ihre Gesangskunst unter Beweis stellen. Ein paar Schritte weiter können die Jugendlichen beim Kunst-Quiz ein Kunstwerk von Nadja Nafe, die zur Zeit im „jungen museum“ ausstellt, gewinnen. „Wann hat man als Jugendlicher schon echte Kunst anstatt ein Poster von der Lieblingsband im Zimmer hängen“, sagt Luscher.

Köstlichkeiten für den Magen

In der ersten Etage werden neben der Ausstellung „25“ in der jungen Galerie, Getränke und Essbares für kleines Geld erhältlich sein. Waffeln und herzhafte Stullen gibt es dann vom Netzwerk für offene Kinder- und Jugendarbeit. Ein Stockwerk höher ist schauspielerisches Talent und Grusel-Faktor gefragt: Vor einem Greenscreen können kurze Halloween-Clips gedreht werden. Auf den Fluren sorgen Tanzaufführungen und Walk-Acts, wie Tobi Twist mit Luftballonkunst, für gute Stimmung.

Unterstützt wird das Team der Kulturwerkstatt von der Musikschule, der "Lebendigen Bibliothek" und dem Filmforum der Volkshochschule. Außerdem sind das Netzwerk für offene Kinder- und Jugendarbeit, der Stadtjugendring Bottrop und die Hochschule Ruhr West mit dabei. Der Eintritt ist kostenlos und die Räumlichkeiten der Veranstaltungen sind teilweise barrierefrei.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz