Inhalt anspringen

LWL fördert Sonderausstellung im Josef Albers Museum

49.980 Euro fließen nach Bottrop.

Das Kuratorium der LWL-Kulturstiftung vergibt eine Förderung in Höhe von 49.980 Euro an das Josef Albers Museum. Quadrat Bottrop für die Sonderausstellung "Josef Albers. Huldigung an das Quadrat". Insgesamt wurden von 19 Projektanträgen neun positiv beschieden, so dass eine Gesamtfördersumme von rund 382.000 Euro für Kulturprojekte in und für Westfalen-Lippe zur Verfügung gestellt werden kann. 

Die geplante Sonderausstellung "Josef Albers. Huldigung an das Quadrat" soll 2022 anlässlich der Eröffnung des Erweiterungsbaus im Josef Albers Museum. Quadrat Bottrop gezeigt werden. Die prominente Eröffnungsausstellung ist Albers' Bildserie "Huldigung an das Quadrat" gewidmet, die im Schaffenszentrum des 1888 in Bottrop geborenen, 1933 in die USA emigrierten und 1976 verstorbenen Künstlers steht. Mit etwa 80 Leihgaben aus Sammlungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA werden die kunsthistorischen Voraussetzungen dieser für die Kunst nach 1945 zentralen Werkserie nachgezeichnet. Die Entwicklung der Serie über mehr als 25 Jahre (1950-1976) wird beschrieben und hre kunsthistorischen Bezüge beleuchtet. 
Dieter Gebhard, Mitglied des Kuratoriums der LWL-Kulturstiftung: "Die Biografie Josef Albers' hat ihre Wurzeln im Ruhrgebiet, und das Museum verfügt über die weltweit größte Sammlung seiner Werke. Die geplante Schau wird Albers' Beitrag zur internationalen Kunst veranschaulichen." 

Hintergrund

Die 2003/04 vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gegründete LWL-Kulturstiftung hat die Aufgabe, überörtliche, spartenübergreifende oder interdisziplinäre kulturelle Projekte und Kooperationen mit westfälisch-lippischem Bezug zu fördern. Im Blickpunkt stehen dabei Projekte aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Theater, Literatur, Film und landeskundliche Forschung. Mit ihren Förderungen stärkt die LWL-Kulturstiftung Kunst und Kultur in Westfalen-Lippe, unterstützt Vernetzung und Kooperationen und schafft kulturelle Mehrwerte in und für die Region. Aufgrund ihrer fördernden und beratenden Tätigkeit ist die Stiftung zu einer starken Partnerin für Kulturverantwortliche und Kulturschaffende in Westfalen-Lippe geworden. Seit ihrer Gründung hat die LWL-Kulturstiftung rund 289 Projekte mit rund 31,48 Millionen Euro gefördert.

Mit dem neu beschlossenen Förderprogramm, das ein Kurzfilmprojekt, Ausstellungen, Veranstaltungsreihen und Projekte zur landeskundlichen Forschung umfasst, greift der LWL unterschiedliche Aspekte der westfälisch-lippischen Kulturgeschichte auf.

Link zum Museum

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz