Inhalt anspringen

Kulturrucksack zeigt sich bunt und prall gefüllt

35 kostenlose Kurse und Workshops aus den Bereichen Film, Fotografie, Musik, Theater, Kunst und Literatur stecken im Kulturrucksack. Anmeldestart ist am 12. März für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren.

© Stadt BottropOrganisatoren, Kursleiter und Sponsoren präsentieren den vollgepackt Kulturrucksack.

Ideenreich, kunterbunt und prall gefüllt kommt er daher: Der Kulturrucksack bietet in diesem Jahr 35 kostenlose Kurse und Workshops aus den Bereichen Film, Fotografie, Musik, Theater, Kunst und Literatur an. Ob als Schatzjäger mit cleverer Spürnase, auf der Bühne als Bandmitglied, im Upcycling mit Müll und Möbeln oder beim wilden Action Painting  - Jugendliche im Alter zwischen zehn und 14 Jahren werden eingeladen, sich auszuprobieren.

Die Kurse waren in den vergangenen Jahren schnell ausgebucht.

Kurse sind heiß begehrt

4878 Programme hat das städtische Kulturamt an Bottroper Jugendliche verschickt, erstmals mit dem Hinweis auf einen Anmeldestart am 12. März. "In den vergangenen Jahren waren viele Kurse nach einem Tag ausgebucht. Mit dem Anmeldestart wollen wir allen Jugendlichen die gleichen Chancen auf ihren Lieblingskurs ermöglichen", sagt Kulturamtsmitarbeiterin Kerstin Mallwitz. Und noch eine weitere Premiere gibt es: Das Josef Albers Museum Quadrat erweitert den Kreis der Organisatoren. Dazu zählen die Kulturwerkstatt, die Musikschule, das Stadtarchiv, die "Lebendige Bibliothek", das Filmforum, InnovationCity, die Hochschule Ruhr West und der Fachbereich Jugend und Schule.

Alles ist erlaubt beim Action Painting

17 kreative Kurse hat sich die Kulturwerkstatt überlegt, darunter: YouTube-Videos gekonnt drehen, in der Luft zeichnen, ein Musiktheaterstück auf die Beine stellen und den alten Lieblingsstuhl neu aufpeppen. In der "Kissenschlacht" designen die Jugendlichen mit der Nähmaschine Kissen für gute Träume und beim Action Painting ist alles erlaubt, nur eins nicht: schlechte Laune. Mit dem Schiff geht es zur Zeche Unser Fritz und selbstgestaltete Cajonitos sind genau das Richtige für Sommertage im Stadtgarten.

Leuchtende Museumskarten basteln Jugendliche nach einem Rundgang mit Stadtparkbesuch. Musikalisch wird es bei den Bandworkshops: Ob an der Gitarre, am Mikrofon, am Schlagzeug, von Charts über Rock bis Pop - Jugendliche geben als Teil einer Mädchen- oder Rockband ein Abschlusskonzert vor Freunden und Familie. Geringe Vorerfahrung sollte mitgebracht werden. Clevere Spürnasen sind gefragt, den "Schatz vom Schlangenholt" zu finden und bei den Mitmach-Lesungen zum aktuellen Buch "Skulduggery Pleasant" bekommen Jugendliche das Gefühl, mitten in der Geschichte zu stecken.

Programm zum Download erhältlich

Es gibt "Kino auf die Ohren", wenn Jugendliche ihr eigenen Hörspiel produzieren und "Street Art zum Mitnehmen" für diejenigen, die Lust auf "kinderzimmertaugliches" Graffiti, Urban Knitting, Kreidezeichnungen, Stencil und Sticker haben. Aus Reststoffen entstehen klimafreundliche Solarwindmühlen und nach einem Besuch in "Bücherwurm trifft Leseratte" landet garantiert kein altes Buch mehr auf dem Müll.

Alle Kurse stehen im Programm, dass als Download erhältlich ist. Der Kulturrucksack wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) und vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes Nordrhein-Westfalen und der Sparkasse Bottrop.

Link und Download

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz