Inhalt anspringen

Gereon Krebber-Ausstellung: „Was ich dich noch fragen wollte“

Nach der Präsentation im Impfzentrum stellt der Bottroper Künstler vom 17. September bis zum 11. Dezember seine Werke im "B 12" aus

Ausstellung mehrfach verschoben

Eigentlich hätte Gereon Krebber mit seinen Skulpturen bereits Anfang des Jahres den neuen Anbau B12 des Kulturzentrums Bottrop eröffnet, doch Museen waren zu diesem Zeitpunkt notgedrungen geschlossen. Kurzerhand wurde ein Teil seiner Ausstellung in das Impfzentrum Bottrop verlagert und war dort für die Impflinge zu sehen. Jetzt ist es soweit am kommenden Freitag, 17. September, wird die ganze Ausstellung „Was ich dich noch fragen wollte“ im Erweiterungsanbau an der Böckenhoffstraße in der Bottroper Innenstadt für alle Kunstinteressierte zu sehen sein.

© Stadt BottropAusstellung ist eine Mischung aus liegenden, hängenden und stehenden Werken

Schönste Irritationen

Der Bildhauer Gereon Krebber reizt auf lustvolle und ironische Weise die formalen Möglichkeiten von Materialien aus, bei denen es sich neben Keramik auch um verbranntes Holz, Gelatine oder gar Frischhaltefolie handeln kann. Den abstrakten Formen und biomorphen Strukturen der zumeist großformatigen Objekte ist eine ambivalente Note gemein, mit der Krebber den Betrachter stets herauszufordern versteht.

© Stadt BottropDas größte Werk der Ausstellung aus Acrylharz
© Stadt BottropGereon Krebber erklärt die einzelnen Werke aus Keramik wurden von der Kuratorin Katrin Reck an der Wand angeordnet

Bildhauer des Zwiespalts

Die Ausstellung „Was ich dich noch fragen wollte“ zeigt vom 17. September, bis Samstag, 11. Dezember, Kunst, die sich mit subtilem Humor und Hintersinn gegen das Gefällige und Glatte sträubt. Bildhauerei jenseits von Podest und Pathos ist das Markenzeichen von Krebber, der inzwischen auch international Fuß gefasst hat.

Zum Künstler

Gereon Krebber, geboren 1973 in Oberhausen, studierte von 1994 bis 2000 an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Tony Cragg und Hubert Kiecol und anschließend am Royal College of Art in London. Krebber ist in Bottrop aufgewachsen und Mitglied im hiesigen Künstlerbund. Er lebt und arbeitet in Köln. Seit 2012 ist er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 10.00-18.00 Uhr
Donnerstag 10.00-19.00 Uhr
Samstag 10.00-14.00 Uhr

Die Ausstellung kann zurzeit ohne 3G Nachweis (geimpft/genesen/getestet) besucht werden.
Es gelten weiterhin die aktuellen Schutzmaßnahmen und Regeln.

Führungen

Führungen für Gruppen sind ab dem 01. Oktober immer montags von 10.00 bis 11.00 Uhr und freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr für ein Entgelt von 2,50 Euro pro Person möglich.
Anmeldungen unter der 02041/704282 oder per E-Mail an B12bottropde
Für die Teilnahme an der Vernissage oder einer Führung gilt die 3G-Regel.
Die entsprechenden Nachweise werden vor Beginn kontrolliert.

Abschluss der Ausstellung im Impfzentrum

Die Skulpturenausstellung "Covid/B1-Remix" im Impfzentrum Bottrop geht mit der Schließung des Impfzentrums, Ende September, ebenfalls zu Ende. Zum Abschluss der Präsentation ist die Ausstellung am kommenden Wochenende, Samstag und Sonntag (18./19.09) für alle Kunstinteressierte jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Gereon Krebber wird an diesen Tagen persönlich anwesend sein und Fragen der Besucher beantworten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz