Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche
© Stadt Bottrop

Bottroper Schulen setzen Zeichen für den Frieden

Musik und Gemeinschaft gegen den Krieg in der Ukraine

Während in der Ukraine ein unerbittlicher Krieg herrscht, der bereits unzählige Leben gekostet und noch mehr Menschen zur Flucht aus ihrer jeweiligen Heimat gedrängt hat, haben Bottroper Schüler:innen ein klares Zeichen für den Frieden gesetzt. Mit weißen Luftballons, Friedenslichtern und Plakaten mit den Aufschriften "Wir sind gegen Krieg", "Stop war" oder "Gemeinsam für die Ukraine" versammelten sie sich heute morgen (10.03) auf dem Rathausplatz und sagen zusammen das Lied "Wir ziehen in den Frieden".

.

Gemeinsam sangen sie das Lied „Wir ziehen in den Frieden“© Stadt Bottrop

Oberbürgermeister würdigt die Friedensaktion

"Ich bin stolz darauf, dass Ihr Euch auf den Weg hierher gemacht habt, um Euch solidarisch zu zeigen mit den Menschen in der Ukraine", sagt Oberbürgermeister Bernd Tischler in einer kurzen Ansprache und bedankt sich bei Bastian Hirschfelder, der die Friedensaktion organisiert hat.

Schilder zeigten dabei die Aufschriten "Wir sind gegen Krieg", "Stop war" oder "Gemeinsam für die Ukraine"© Stadt Bottrop

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz