Inhalt anspringen

Neue Rampenanlage mit Graffiti verschönert

Graffiti-Projekt sorgt für bunte Gestaltung der neuen Rampenanlage zur Albert-Schweitzer-Schule

Barrierefrei und bunt

Schüler:innen der Klasse 4b haben im Rahmen einer 2-tägigen Aktion den hinteren Zugang zur Albert-Schweitzer Schule mit einem großen Graffiti verschönert. Damit ist der Schulweg nicht mehr nur barrierefrei, sondern auch bunt. Im Rahmen der Umgestaltung des Schulhofs zum naturnahen Lernort mit grünem Klassenzimmer und Gemeinschaftsgarten entstand auch ein barrierefreier Zugang über eine Rampenanlage, die nun auch farblich gestaltet wurde.

© Stadt BottropGraffiti verschönert neue Rampenanlage an der Albert-Schweizer-Schule

Beitrag zur Aufwertung der Umgebung

Unter professioneller Anleitung haben die Schüler:innen der Klasse 4b die graue Rampenanlage am Hintereingang der Schule farbig gestaltet. Mit Graffiti-Dosen sprühten sie einen himmlischen Hintergrund, Bäume und Gräser an die Seiten der Anlage. Das Motiv greift die grüne Umgestaltung des Schulhofs auf. Alina aus der 4b war begeistert von der Aktion. Sie fand „das Grau sehr langweilig, aber jetzt sieht es total schön aus“. Initiiert wurde das Projekt von Sabrina Schneider, der Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins der Albert-Schweitzer-Schule. Auch sie ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Schüler:innen waren motiviert bei der Sache und haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Albert-Schweitzer-Schule und das Umfeld aufgewertet werden.“

© Albert-Schweitzer-SchuleSchüler:innen der Klasse 4b gestalten die neue Rampenanlage bunt

Projekt der Stadtteilagentur Batenbrock

Die Kosten für die professionelle Anleitung und die Farben wurden durch den Batenbrockfonds getragen. Über diesen können vielfältige Ideen und Projekte zur Stärkung des Zusammenlebens im Stadtteil gefördert werden. Nach einer kurzen Antragstellung bei der Stadtteilagentur entscheidet eine Jury, die sich aus Vertretungen von Institutionen des Stadtteils zusammensetzt, über die Förderung. Im Rahmen des Förderprogramms „Starke Quartiere- Starke Menschen“ stehen pro Projekt 3000 Euro zur Verfügung, bei Kooperationsprojekten sogar 3500 Euro.

Die Stadtteilagentur freut sich über Projektideen und unterstützt gerne bei der Antragstellung. Anträge für die kommende Jurysitzung können noch bis zum 20.09.2021 bei der Stadtteilagentur Batenbrock eingereicht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz