Inhalt anspringen
© Stadt Bottrop

Das neue Spielmobil ist endlich da!

Lange haben die Fans auf ihn warten müssen, doch jetzt ist er endlich da: Der neue "Rollmobs", das Spielmobil des städtischen Fachbereichs Jugend und Schule. Am Freitag, 5. April 2019, wurde er von Oberbürgermeister Bernd Tischler übergeben und nicht nur die Offiziellen hatten ihren Spaß am neuen Fahrzeug, sondern insbesondere die Kinder, die "ihren" Bus sofort begeistert in Beschlag nahmen.

Gekommen auf den Berliner Platz waren neben Steppkes aus den Kindergärten Stadtmitte und St. Cyriakus auch Kinder mit ihren Eltern, die zum Spielmobil-Klientel gehören oder die einfach auf Citybesuch das Angebot auf Bottrops größtem Platz entdeckt hatten. Schließlich stand da nicht nur der inzwischen 6. Bus seiner Art in nunmehr fast 40 Jahren Spielmobil-Geschichte, sondern auch sein Vorgänger.

Im direkten Vergleich war schnell zu sehen, das der "Neue" etwas höher ausfällt, dafür Nummer 5 aber deutlich länger ist. Im Ergebnis hat der "Neue" damit etwas weniger Staufläche als die Vorversion. Doch Spielmobil-Leiterin Nadine Puylaert ist sehr zufrieden mit dem neuen Bus: "In die Planung und Umsetzung sind die Erfahrungen aus über 30 Jahren Praxis eingeflossen. Der 'Neue' sei sehr wendig zu fahren und habe alles an Bord, um auch bei Regentagen die Kinder im Trockenen beschäftigen zu können.

Als gutes Omen riss bei der Vorstellung pünktlich der bisher wolkenverhangene Himmel auf und die Sonne brachte die beiden Spielbusse der unterschiedlichen Generationen zum Leuchten. Über das ganze Gesicht strahlte auch der ehemalige Fahrer des Busses und die eine gute Seele des Kinderferienzirkusses, Peter Eichhorn, der vor seiner Pensionierung unlängst als letzte große Aufgabe die Gespräche mit dem Busproduzenten MAN bis zum guten Ende geführt hatte.

Denn der sechste Bus seiner Art ist ein wirkliches Novum: Er ist anders als seine Vorgänger kein umgebautes Modell, das vorher beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr gelaufen ist, sondern ein kompletter Neubau. Möglich macht dies das Förderprogramm "KP 3" und ein 10-Prozent-Zuschuss der Stadt Bottrop, was auch bei keiner der Ratsfraktionen umstritten war. Schließlich ist der "Rollmobs" in der Stadt bekannt "wie ein bunter Hund"!

Fotostrecke

  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt Bottrop
${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz