Inhalt anspringen
Ähnliche Inhalte
Suche

Stadtteilarbeit beteiligt sich am bundesweiten Vorlesetag

Mit zehn Veranstaltungen nimmt die Stadtteilarbeit der Lebendigen Bibliothek am kommenden Freitag (18. November) am bundesweiten Vorlesetag teil.

Marc-Andre Broddin und Gabriele Külhkamp von der Stadtteilarbeit der Lebendigen Bibliothek mit Maskottchen Oskar Grubinski.© Stadt Bottrop

Gabriele Kühlkamp, Marc-Andre Broddin und ehrenamtliche Vorlesepaten der Stadtteilarbeit der Lebendigen Bibliothek gehen in insgesamt sieben Grundschulen und lesen den Kindern zum Motto „Gemeinsam einzigartig“ etwas vor. Woraus vorgelesen wird entscheiden die Schulen selbst, nur das Motto ist vorgegeben.

Der bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung. In diesem Jahr setzt der Aktionstag zum 19.-mal ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Jedes Jahr machen mehr Menschen am Bundesweiten Vorlesetag mit. In diesem Jahr lesen 500.000 Menschen am 18. November in Kindergärten, Schulen oder Altenheimen vor.

Lesepaten werden gesucht
Jeder, der Spaß am Lesen hat und diesen gerne durch das Vorlesen vermitteln möchte, kann sich unter Telefonnummer 02041/703862 oder per Mail an stadtteilarbeitbottropde als Vorlesepate melden.

Neues Gesicht bei der Stadtteilarbeit
Die Stadtteilarbeit der Lebendigen Bibliothek hat Verstärkung bekommen neben Gabriele Kühlkamp ist Marc-Andre Broddin als Nachfolger von Dietlinde Kamp-Kalus nun Teil des Teams. Das neue Gespann freut sich nach langer Coronapause endlich wieder loszulegen, auf dem Plan stehen unteranderem wieder Stadtrundfahrten, Stadtführungen und ein Besuch im Landtag mit den Kindern.

Kinderbuchreihe zum Sonderpreis
Die beliebten Kinderbücher um die Bergmann-Puppe Oskar Grubinski von den Autorinnen Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp gibt es aktuell zum Sonderpreis. Ein Buch aus der Reihe „Oskar unterwegs in Bottrop“ steht für 8 Euro zum Verkauf und alle drei Bände sind für 20 Euro in den Bottroper Buchhandlungen Erlenkämper und Humboldt erhältlich.

Stadt Bottrop

mehr Informationen

Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz