Inhalt anspringen

Kein Biergarten am Kreuzkamp

Wirtschaftsförderung sammelt neue Ideen für #restart-Projekte

Der Popup-Biergarten am Kreuzkamp wird von der Stadt und der beauftragten Agentur nicht weiter vorangetrieben. Das zusätzliche Sitzplatzangebot sollte den Gastronomen vor Ort eine Erweiterung ihrer Außengastronomieflächen bieten, für zusätzliche Belebung in den Sommerwochen sorgen und dabei die geltenden Hygieneregeln und -maßnahmen berücksichtigen. Die Stadt wollte den Platz am Kreuzkamp, Sitzgelegenheiten und sonstige Infrastruktur stellen, die die Gastronomiebetriebe im Umfeld gemeinsam nutzen können. Der Betrieb sollte gemeinschaftlich organisiert werden. Auch Gastronomen außerhalb der Gastromeile hätten mit eingebunden werden können.

Die Idee eines zeitlich befristeten Popup-Biergartens ist in einer Phase entstanden, als die Gastronomiebetriebe noch geschlossen waren und der Termin für eine Wiedereröffnung unsicher war. Da nicht alle angesprochenen Betriebe aktiv mitmachen können, wird die ursprüngliche Idee nicht weiterverfolgt. „Wir wollen mit dieser konkreten Maßnahme aus dem #restartbottrop Programm grundsätzlich allen Gastronomen aus dem Umfeld eine Unterstützung durch die zusätzliche Fläche anbieten. Wenn einige aus nachvollziehbaren Gründen nicht mitmachen können, verzichten wir auf die kurzfristige Umsetzung und stecken unsere Energie besser zu einem späteren Zeitpunkt in ein anderes Projekt“, erklärt Dorothee Lauter, Abteilungsleiterin im Amt für Wirtschaftsförderung.

Irfan Durdu, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gladbecker Straße, zeigt Verständnis für die Entscheidung der städtischen Wirtschaftsförderung: „Das Interesse ist grundsätzlich da, aber personelle und logistische Engpässe lassen einigen Gastronomen wohl keine Möglichkeit, sich dort zu beteiligen“, so Irfan Durdu. „Vielleicht ist der Zeitpunkt tatsächlich noch zu früh nach der Öffnung der Außen- und Innengastronomie, als dass alle schon wieder mit voller Kraft mitmachen können. Trotzdem freue ich mich, mit der Wirtschaftsförderung im Austausch zu bleiben, um hoffentlich bald ein andere, ebenso kreative Ideen zur Belebung und Unterstützung der Gastronomie entwickeln zu können.“

Philipp Holzmann, Betreiber der Weinbar Il Vinaio ergänzt „Im Moment sind alle Gastronomen glücklich, wieder starten zu können. Wenn sich alles wieder eingespielt hat, bin ich gerne dabei, um mit neuen Ideen und viel Schwung die vielfältige Bottroper Gastronomie gemeinsam nach vorne zu bringen."

Stadt Bottrop

mehr Informationen

Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz