Inhalt anspringen

„Circular October“ – Themenmonat zur Zirkulären Wertschöpfung

In Online-Seminaren bekommen Unternehmerinnen und Unternehmer Umsetzungsmöglichkeiten und Anwendungsfelder gezeigt

Wie kann die Wirtschaft in der Emscher-Lippe-Region gesund, krisenfest und nachhaltig gestaltet werden? Im Themenmonat „Circular October“ beleuchtet das Forschungsprojekt „Prosperkolleg –Zirkuläre Wertschöpfung“ intensiv verschiedenste Themenfelder der Zirkulären Wertschöpfung und lädt Unternehmerinnen und Unternehmer zu unterschiedlichen Online-Seminaren ein.

Begriffe wie Kreislaufwirtschaft, Circular Economy oder zirkuläres Wirtschaften gewinnen zunehmend an Bedeutung und eine nachhaltige Wirtschaft hat neben Vorteilen für Umwelt und Gesellschaft auch einen großen ökonomischen Mehrwert für Unternehmen. Im Themenmonat Oktober möchte das Prosperkolleg zum klugen Umdenken und zur nachhaltigen Transformation anregen.

Dazu gibt es jeden Montag und Donnerstag den ganzen Oktober lang interessanten Input und virtuelle Veranstaltungen zu Umsetzungsmöglichkeiten und Anwendungsfeldern rund um die Zirkuläre Wertschöpfung. Gemeinsam mit starken Partnerinnen und Partnern der Branchen werden unter anderem Themenfelder wie die Fachkräftesicherung, Digitalisierung, Corporate Social Responsibility (CSR), die Möbelbranche sowie rechtliche Rahmenbedingungen erörtert. „In verschiedenen Vorträgen und Workshops bekommen Unternehmerinnen und Unternehmer spannende Inputs und können mit den Referentinnen und Referenten aktuelle Entwicklungen diskutieren“, erklärt Projektleiterin Svenja Grauel.

Das vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW geförderte Projekt Prosperkolleg lädt alle Interessierten herzlich zum kostenlosen Online-Angebot ein. Weitere Informationen sowie das Programm sind auf der Internetseite www.prosperkolleg.de zu finden. Um eine Anmeldung über die Webseite wird gebeten.

Zum Projekt:
Das dreijährige Forschungsprojekt „Prosperkolleg – Zirkuläre Wertschöpfung“ möchte Wege entwickeln, rohstoffbewusster zu produzieren, dabei Kosten zu sparen und gleichzeitig Nachhaltigkeits- und Klimaziele zu unterstützen. So soll eine zirkuläre Wirtschaft entstehen. Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen haben sich dafür die Hochschule Ruhr West und die WiN Emscher-Lippe GmbH mit der Stadt Bottrop, der Effizienz-Agentur NRW und dem Verein Prosperkolleg e. V. zusammengeschlossen.

Stadt Bottrop

mehr Informationen

Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz