Inhalt anspringen

„Orchesterklasse“ am Heinrich-Heine-Gymnasium erhält Unterstützung von „Studienstiftung Grasedieck“

Das Projekt ist eine Kooperation der Musikschule der Stadt Bottrop und dem Heinrich-Heine-Gymnasium. Besonderheiten für den kommenden Jahrgang 2021/22.

© Stadt Bottrop

Die „Studienstiftung Grasedieck“ (Christa und Dieter Grasedieck) unterstützt in diesem Jahr das Unterrichtsprogramm „Orchesterklasse“, das als Kooperation zwischen der Musikschule der Stadt Bottrop und dem Heinrich-Heine-Gymnasium durchgeführt wird. Um das Projekt kennenzulernen und sich über die Situation zu informieren, besuchten das Ehepaar Grasedieck und der Schuldezernent Paul Ketzer heute (28. September) eine Orchesterprobe in der Aula des Heinrich-Heine-Gymnasiums.

„Trotz oder gerade wegen der andauernden Corona-Pandemie möchten wir junge Menschen unterstützen, die Spaß und Freude an Musik haben“, sagte Dieter Grasedieck. Im Moment sei der Musikunterricht und die Orchesterarbeit am Heinrich-Heine-Gymnasium nur eingeschränkt möglich, deshalb werden Förderungen im Bereich der musikalischen Bildung besonders benötigt.

Die Orchesterklasse bietet „praktischen“ Instrumentalunterricht, der von der Musikschule angeboten wird und verknüpft ist mit dem Aufbau eines Orchesters und mit dem „allgemeinen“ Schulmusikunterricht, der vom Gymnasium gestaltet wird. „Wir sind sehr dankbar für die Förderung der `Studienstiftung Grasedieck‘“, sagte Schulleiter Tobias Mattheis. „Wir sehen an unseren Schülerinnen und Schülern, dass sie im Orchesterverbund über sich hinauswachsen. Dieses Selbstbewusstsein hilft ihnen später auch in anderen Bereichen.“

In einer Informationsphase können die neuen Schüler(innen) des Gymnasiums ein Orchesterinstrument erlernen, wobei dieser Instrumentalunterricht zeitlich und örtlich in den Stundenplan des Gymnasiums eingebunden ist. Mit dem Beginn des Instrumentalunterrichtes ist gleichzeitig die Teilnahme an einem Orchesterensemble verbunden.

Für das erste Unterrichtsjahr gibt es ein günstiges „Komplettangebot“ (35 Euro monatlich), das die Kosten für den Instrumentalunterricht und ein Leihinstrument umfasst. Nach diesem Basisjahr kann der Instrumentalunterricht über die Musikschule weitergeführt werden.

Der umfangreiche Bestand an Leihinstrumenten wird von den Fördervereinen der Musikschule und des Gymnasiums finanziert.

Für den kommenden Jahrgang der Orchesterklasse (2021/22) gibt es Besonderheiten aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Bekämpfungsmaßnahmen. Die Abstands- und Hygieneregeln lassen in diesem Jahr in der vorbereitenden Informationsphase für die neuen Schüler(innen) leider keine Ausprobiermöglichkeiten an den Instrumenten zu. Und auch die sonstigen Informationsveranstaltungen (für Eltern und SchülerInnen) können nur eingeschränkt durchgeführt werden.

Die Unterstützung der Stiftung Grasedieck ermöglicht in diesem schwierigen Corona-Jahr beispielsweise in der Vorbereitungsphase die Instrumentenvorstellung in Form von informativen Konzerten für alle 143 neuen Schüler(innen) des Heinrich-Heine-Gymnasiums durchzuführen. Auf diese Weise kann Motivation geweckt und bei interessierten Schüler(inne)n zu einer fundierten Instrumentenauswahl beigetragen werden.

Stadt Bottrop

mehr Informationen

Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz