Inhalt anspringen

Notdienststelle soll Motorisierung in wichtigen Bereichen aufrecht erhalten

Straßenverkehrsamt: Terminabsprachen aber weiterhin grundlegend

Die Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamtes ist, wie alle anderen Dienststellen der Stadtverwaltung, bis auf weiteres geschlossen. Es gibt jedoch ein Notdienst zur Aufrechterhaltung der Motorisierung in wichtigen Bereichen (Grundversorgung, medizinische Versorgung, Pflegeeinrichtungen). Darauf hat jetzt die Stadtverwaltung hingewiesen.

Im Bereich der Führerscheinstelle soll den Bürgern damit die Möglichkeit gegeben werden, Fahrerlaubnisangelegenheiten, die zur Gewährleistung der Daseinsvorsorge notwendig sind (etwa beruflich zwingend notwendige Verlängerungen von Führerscheinen der Klasse CE), abgewickelt zu bekommen.

Im Bereich der Zulassungsstelle besteht für Großkunden und Zulassungsdienste die Möglichkeit, Anträge auf Zulassungen von Kraftfahrzeugen nach vorheriger Terminabsprache am Eingang des Zulassungsgebäudes abzugeben. Nach Bearbeitung der Angelegenheiten können die Unterlagen nach ebenfalls abgesprochenem Termin in Empfang genommen werden. Die Bearbeitung der Anträge kann mehrere Tage Zeit in Anspruch nehmen. Zwischenzeitliche Nachfragen zum Bearbeitungsstand sind nach Mitteilung der Stadtverwaltung nicht hilfreich und führen höchstens zu weiteren Verzögerungen.

Zum Schutze der Allgemeinheit, aber auch der Mitarbeitern(innen) des Straßenverkehrsamtes ist Ziel, bei jeglicher Bearbeitung den Kontakt zu anderen Menschen zu minimieren. Das heißt: Eine Bearbeitung der Anliegen von Kunden, die das Straßenverkehrsamt ohne vorherige Terminabsprache aufsuchen, kann nicht erfolgen!

Stadt Bottrop

mehr Informationen

Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz