Inhalt anspringen
© Stadt Bottrop

Grusellabyrinth eröffnet neue Halloween-Attraktionen

Am Freitag, 27. September, beginnen im Grusellabyrinth die Halloweenwochen.

© Stadt BottropDie Darsteller der verschiedenen Shows begrüßen die Besucher im Grusellabyrinth.

Im Grusellabyrinth am Malakoff-Turm ist Halloweenzeit. In den Wochen vom 27. September bis zum 17. November werden in diesem Jahr zum Gruselfest neue Höhepunkte geboten. „Nachdem wir in den letzten Jahren unsere Märchenwelt präsentiert haben, wollten wir jetzt etwas Neues versuchen“, erklärt Holger Schliemann, Geschäftsführer des Grusellabyrinths. Insgesamt werden den Besuchern fünf Attraktionen auf über 6000 Quadratmetern geboten. 180 Mitarbeiter sorgen für vier Stunden Unterhaltung im Innen- und Außenbereich der ehemaligen Waschkaue. Neben den zwei Neuheiten „Variodrom“ und „Route 666“ werden die bewährte Hauptattraktion „Phantom Manticore“, die Comedy-Show „Imaginarium“ und das Labyrinth „Schacht 13“ weiterhin bespielt.

Von der Außenterrasse der Bar blickt man während der anstehenden Halloweenwochen auf ein Zirkuszelt und ein Tannenlabyrinth mit Fotowänden. Mit dem Zelt, das das „Variodrom“ beherbergt, erfüllt sich Holger Schliemann einen Kindheitstraum, der für die Besucher zum Albtraum wird. Zu der Kulisse gehört außerdem ein Zirkuswagen aus den 20er Jahren. „Wir haben versucht im ‚Variodrom‘ möglichst viel Eigenes zu machen, was es so noch nirgendwo gab“, sagt Holger Schliemann. Dazu gehört für die Besucher des Gruselzirkus‘ der Blick durch Spektralbrillen in Kombination mit Schockmomenten in den Labyrinthen. Zusätzliche Lichteffekte entstehen durch beleuchtete Kostüme.

Die „Route 666“ führt die Besucher zu Fotokulissen wie einem Hexenhaus und einem blutigen Tatort. „Wir wollen eine Attraktion anbieten, in der man auch mal fotografieren darf, da die Besucher oft bedauern bei uns während der Shows keine Fotos machen zu dürfen“, erläutert Holger Schliemann.

An sechs Terminen werden zusätzlich interaktive Walking-Acts, Stelzenläufer, Show- und Gesangseinlagen, Kleinkünstler und die Zusatzshow „Wallfahrer“ präsentiert. „Die ‚Wallfahrer‘ bieten eine mystische Show mit viel Magie und Zauber“, so Sebastian Knott, Mitarbeiter im Grusellabyrinth. Die „Highlight-Tage“ finden statt an den Samstagen, 19. und 26. Oktober, zu Halloween am 31. Oktober und am 1. November und an den Samstagen, 2. und 9. November.
Halloween-Partys an den „Highlight-Tagen“ (außer am 9. November) finden im „Observatorium“, der Bar des Grusellabyrinths, statt. Am Donnerstag, 31. Oktober, tritt die „Voice of Germany“ - Teilnehmerin „BB Thomaz“ auf. „Für die Partys haben wir uns schon die ein oder andere Überraschung überlegt“, sagt Janusz Turoń, Eventmanager des „Observatorium“.

  • © Stadt BottropHolger Schliemann eröffnet den Horror-Zirkus "Variodrom".
  • © Stadt BottropEin Zirkusdirektor schickt die Besucher in die Labyrinthe seines Zirkuszeltes.
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt BottropDer Eingang zur Fototour "Route 666".
  • © Stadt BottropVor Kulissen wie dieser können Besucher gruselige Fotos schießen.
  • © Stadt BottropAn den Highlight-Tagen wird die Zusatzshow "Wallfahrer" gezeigt.
  • © Stadt BottropDer Horrorclown "Booka" vor dem Eingang des Zirkuszeltes.
  • © Stadt Bottrop
  • © Stadt BottropAls Walking-Act treibt sogar der Tod sein Unwesen im Grusellabyrinth.
  • © Stadt BottropNicht ganz so freundlich wird man vom Steiger in den "Schacht 13" geführt.
  • © Stadt Bottrop
${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz