Inhalt anspringen

Badminton-Team schafft den Klassenerhalt

Erleichterung bei der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Nach einer turbulenten Saison ist der Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert.

Badminton-Team schafft den Klassenerhalt
Erleichterung bei der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). Nach einer turbulenten Saison ist der Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert.

Die Niederlage am letzten Spieltag war zwar nicht der perfekte Saisonabschluss, änderte aber dennoch nichts an dem erfolgreichen Verbleib der BBG in der Regionalliga. In der Partie gegen den Tabellenführer blieb die Mannschaft auch nicht völlig chancenlos.

Das erste Herrendoppel und auch das Mixed entschieden sich erst im dritten Satz. Allerdings nicht zu Gunsten der Bottroper. Nils Wackertapp und Mirko Brüning (1. HD) konnten den ersten Satz ihres Doppels noch mit 21:13 für sich entscheiden. In den beiden folgenden Sätzen konnten sie jedoch nicht an ihre Leistung anknüpfen und unterlagen Patrick Scheiel und Lukas Resch mit 12:21 und 15:21. Deutlich knapper verlief das Mixed von Ramona Hacks und Mirko Brüning. Gegen Lukas Resch und Anke Fastenau zogen die beiden mit 16:21; 21:19 und 19:21 den Kürzeren.

Spielertrainer Matthias Kuchenbecker und Mathias Hillbrandt verloren das zweite Herrendoppel relativ deutlich gegen Asher Richardson und Martin Kroll (16:21; 14:21). Das Damendoppel hingegen war wieder enger. Ramona Hacks und Viktoria Pogrebniak unterlagen Hannah Pohl und Anke Fastenau mit 21:23 und 17:21. In den Einzeln lief es weiterhin durchwachsen für die BBG. Nils Wackertapp verlor das erste Herreneinzel und auch Viktoria Pogrebniak war im Dameneinzel gegen Hannah Pohl chancenlos.

Im dritten Herreneinzel wurde es nochmal spannend, aber am Ende behielt Mathias Hillbrandt nicht die Nerven und zog mit 18:21 und 24:26 gegen Martin Kroll den Kürzeren. Den Ehrenpunkt für die Bottroper sicherte Stefan Lesch im zweiten Herreneinzel gegen Patrick Scheiel (21:16 und 21:18).

„Es waren enge Spiele dabei und es fehlte ein bisschen die nötige Spannung und Konzentration“, resümiert Spielertrainer Matthias Kuchenbecker die Partie vom Wochenende. Bereits vor dem Spiel am vergangenen Wochenende war dem Team der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen und das Saisonziel somit erreicht. Einen kurzen Blick in die Zukunft wirft Kuchenbecker auch schon. Die Mannschaft will in der nächsten Saison wieder gemeinsam auf dem Feld stehen und hat sich auch schon ein klares Ziel für die Zukunft gesteckt: den Verbleib in der Regionalliga. „Bei jedem ist noch Luft nach oben, von daher bin ich sehr optimistisch wieder den Klassenerhalt zu schaffen“, so Kuchenbecker. Es bleibt also abzuwarten und der nächsten Spielzeit mit guter Stimmung entgegenzublicken.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}