Inhalt anspringen

Boule-Platz in Kirchhellen eingeweiht

Oberbürgermeister Bernd Tischler dankt Sponsoren und Akteuren

© Stadt BottropOberbürgermeister Bernd Tischler (links) bei der Einweihung der Boule-Bahn in Kirchhellen.

Für das Boule-Spiel hat Oberbürgermeister Bernd Tischler ein Händchen. Bei der Eröffnung der neuen Boule-Anlage hinter dem Gebäude der Bezirksvertretungsstelle in Kirchhellen sicherte er seiner Mannschaft den Sieg nach drei Runden mit 2:1.

© Stadt BottropBezirksbürgermeister Ludger Schnieder (2.v.l.) prüft mit Oberbürgermeister Bernd Tischler (mitte) das Handling der Kugeln.

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Eröffnung einige Monate verschoben. Zahlreiche Sponsoren beteiligten sich an dem Bau auf einer bis dahin brachliegenden Fläche. „Der aus Frankreich kommende Sport wird in Deutschland immer beliebter. Es ist eine richtige erfolgsschichte“, sagt Obernbürgermeister Bernd Tischler vor zahlreichen Gästen. Ihn freue besonders das Engagement und der Zusammenhalt aller Beteiligten. „Es tut gut zu wissen, dass so etwas in unserer Stadt funktioniert. Ich bin stolz auf den Erfolg“, so Tischler.

Seit 2001 gibt es die Boule-Freunde der Kolpingsfamilie. Rund zehn Spieler trafen sich zunächst regelmäßig, um „ihre Freizeit zwischen Arbeit und Ruhestand gemeinsam zu verbringen“, so das Credo der Gründungsmitglieder. Mittlerweile sind die Treffen häufiger geworden und die Mitgliederzahl ist auf 30 gestiegen. Dafür, dass der dunkel-grau geschotterte Platz das Ganze Jahr genutzt werden kann, sorgt eine eigens installierte Flutlichtanlage.

Boule-Bahn liegt hinter der Bezirksverwaltungsstelle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz