Inhalt anspringen

Mensing hat ab heute wieder geschlossen

Der Krisenstab hat Verständnis für das Geschäftsinteresse - Oberbürgermeister schreibt Landesregierung an

Auf Intervention des städtischen Ordnungsbereiches hat das Unternehmen Mensing heute Mittag seine Bottroper Filiale wieder geschlossen. „Auch Mensing muss sich an das derzeit geltende Recht halten“, betont der Leiter des Bottroper Krisenstabes Paul Ketzer, der auch städtischer Rechtsdezernent ist. Inhaltlich habe er großes Verständnis für das Mensing-Anliegen, so Ketzer, aber „niemand darf in der gegenwärtigen Lage einfach so loslegen“.

Um dem berechtigten Anliegen von Mensing gerecht zu werden, hat der Oberbürgermeister und Wirtschaftsförderungsdezernent Bernd Tischler die Landesregierung angeschrieben mit der Bitte, die Regelungen so zu ändern, dass auch solche Handelseinrichtungen, die durch geeignete Absperrmaßnahmen ihre reguläre Verkaufsfläche auf unter 800 Quadratmeter verringern, kurzfristig wieder betrieben werden dürfen. Tischler: „Aus einer Telefonkonferenz der Kommunalministerin mit den Hauptverwaltungsbeamten weiß ich, das es zeitnah wohl Klarstellungen bzw. Erläuterungen der Landesregierung zur 800 Quadratmeter-Thematik geben soll.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz