Inhalt anspringen
© Pexels auf Pixabay

Gastronomien dürfen auch in Bottrop ab 11. Mai wieder öffnen

Insbesondere fünf Regeln müssen beachtet werden

Auch in Bottrop dürfen am Montag (11. Mai) die gastronomischen Betriebe wieder öffnen. Dabei müssen aber insbesondere fünf Regeln strikt beachtet werden, teilte die Stadtverwaltung nach Übersendung der entsprechend geänderten, aktuellen CoronaSchutzVerordnung des Landes mit.

  • Zu den fünf Hygiene- und Infektionsschutzstandards gehören:
    Der gemeinsame Besuch von Gaststätten und die gemeinsame Nutzung eines Tisches ist nur Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten erlaubt.
  • Reservierungen sollten so weit möglich genutzt werden, um einen Rückstau von Gästen in Wartebereichen zu vermeiden. Gästen muss ein Sitzplatz zugewiesen werden.
  • Gästen und Servicepersonal mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen keinen Zutritt haben. Ausnahmen bei Beschäftigten sind nach Abklärung durch einen Arzt möglich, dass keine Covid 19-Erkrankung vorliegt.
  • Gäste müssen sich nach Betreten der Gastronomie (innen und außen!) die Hände mit bereit stehenden Viruzidmitteln desinfizieren. Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale wie Händeschütteln muss verzichtet werden.
  • Kundenkontaktdaten sowie Zeiträume des Aufenthaltes sind für jede Tischgruppe mit auf den Tischen ausliegenden Listen (inklusive Einverständniserklärung zur Datenerhebung) zu dokumentieren. Dies ermöglicht im Fall der Fälle eine Kontaktpersonennachverfolgung. Die Listen müssen vom Gastronomen vier Wochen lang unter Wahrung der Vertraulichkeit aufbewahrt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz