Inhalt anspringen

Weitere Impftermine werden angeboten

Stadt richtet zwei weitere Impfstellen im Stadtgebiet ein

Nachdem die Termine für die stationäre Impfstelle an der Dieter-Renz Halle und für das Impfzentrum am Südring innerhalb weniger Minuten ausgebucht waren, bietet die Stadtverwaltung weitere Impftermine an zwei neuen Impfstellen an.

10.000 zusätzliche Impftermine

Ab dem 2. Dezember können sich Bürger:innen im Prisma (Ruhrölstraße 3, 46240 Bottrop) impfen lassen. Einen Tag später, dem 3. Dezember, öffnet eine weitere Impfstelle in der Kulturkirche (Scharnhölzstraße 37, 46236 Bottrop). An beiden Impfstellen werden montags bis freitags in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen mit einem mRNA Impfstoff durchgeführt. Eine Wahlmöglichkeit besteht nur gemäß der gültigen STIKO-Empfehlung. Eine Terminbuchung über ein Online-Portal der Stadt ist zwingend erforderlich. Impfwillige ohne Termin müssen leider abgewiesen werden. Zum Termin sind das Aufklärungsmerkblatt und der Anamnese- und Einwilligungsbogen ausgefüllt und lesbar mitzubringen. Die entsprechenden Vordrucke sind auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts abrufbar.
Mit diesen zwei weiteren Impfstellen können bis Ende Dezember 10.000 zusätzliche Impftermine angeboten werden.

Impfen ohne Termin

Eine Möglichkeit sich ohne Termin impfen zu lassen, besteht am 11. Dezember bei 30 niedergelassenen Bottroper Haus- und Fachärzten. Für diese Impfung ist es nicht erforderlich Patient der Praxis zu sein. Eine Liste mit den teilnehmenden Ärzten ist auf der städtischen Internetseite zu finden. Ebenso können Impfwillige weiterhin zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums ohne Termin erscheinen. Jeweils Montag, Mittwoch und Freitag ab dem 3. Dezember bis zunächst zum 22. Dezember in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

200 Boosterimpfungen pro Tag

Zeitgleich wird auch das Knappschaftskrankenhaus ab der kommenden Woche mit in das Impfgeschehen einsteigen und die Stadt mit 200 Impfungen täglich unterstützen. Termine können ab dem 1. Dezember ebenfalls über das Buchungsportal bei der Stadt Bottrop gebucht werden. Hierbei werden ausschließlich Boosterimpfungen durchgeführt.

„Uns liegt die Volksgesundheit der Menschen in Bottrop am Herzen“

Krisenstabsleiter Jochen Brunnhofer und Leiter des Impfzentrums, Michael Althammer, hoffen, dass die Einrichtung der neuen Impfstellen auch die Wartezeiten vor Ort von zuletzt zweieinhalb bis vier Stunden entzerren und sind froh neben den zwei neuen Impfstellen mit der Unterstützung vom Knappschafftskrankenhaus und der niedergelassenen Ärzte weitere Angebote für Bottroper Bürger:innen anbieten zu können. „Ich freue mich über engagierte Stellen wie das Knappschafftskrankenhaus und die Bottroper Ärzteschaft“, sagt Jochen Brunnhofer.

Die Impfangebote sind vorerst bis Ende des Jahres geplant mit der Option sie im Januar weiterzuführen.

Alle Informationen zum Thema:

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz