Inhalt anspringen

Impfungen für Personen mit schweren Vorerkrankungen

Starttermin ist der 30. April

Das Impfzentrum hat das Impfangebot erneut erweitert. Ab Freitag, 30. April, können auch Bottroperinnen und Bottroper mit schweren Vorerkrankungen einen Impftermin buchen.

Zu den schweren Vorerkrankungen zählen u.a. folgende Erkrankungen:

  • Personen mit Trisomie 21
  • Personen nach Organtransplantation
  • Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression
  • Personen mit malignen hämatologischen Erkrankungen oder behandlungsbedürftigen soliden Tumorerkrankungen, die nicht in Remission sind oder deren Remissionsdauer weniger als fünf Jahre beträgt,
  • Personen mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung
  • Personen mit Diabetes mellitus (mit HbA1c ≥ 58 mmol/mol oder ≥ 7,5%)
  • Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung
  • Personen mit chronischer Nierenerkrankung
  • Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40)
  • Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht

Als Nachweis der Impfberechtigung ist beim Impftermin ein formloses ärztliches Attest - ohne Diagnose - mit der Zugehörigkeit zu der Personengruppe nach § 3 Absatz 1 Nr. 2 Coronavirus-Impfverordnung vorzulegen.

Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich über www.116117.de oder 0800 116 117 02.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz