[25.02.2016 | 146]
[Stadt Bottrop] Kultur

OB Bernd Tischler überreicht Zeugnisse im Ratssaal

Weiteres Projekt für Neuzuwanderer startet im März
Zwölf türkischstämmige Migrantinnen erhalten am Montag, dem 29. Februar, im Ratssaal aus den Händen von Oberbürgermeister Bernd Tischler im Rahmen einer Feierstunde ihre Zertifikate für eine erfolgreiche Ausbildung. Anschließend soll ein neues, im März startendes Qualifizierungsprojekt vorgestellt werden, das erstmals arabisch sprechende Frauen zur Zielgruppe hat.

Das Referat Migration der Stadt Bottrop führt bereits seit vier Jahren berufliche Qualifizierungs-Maßnahmen für türkischstämmige Migrantinnen im Stadtteilzentrum „Ebel 27“ durch. Nun hat auch die zweite Gruppe von Frauen erfolgreich diese Ausbildung beendet. Jeweils sechs Frauen haben sich über 18 Monate lang in den Bereichen „Praktische Altenhilfe“ und „Hauswirtschaft“ weitergebildet.

Angesichts der demographischen Entwicklung auch der türkischen-stämmigen Stadtbevölkerung entwickeln sich in beiden Bereichen zunehmend Unterstützungsbedarfe. Dadurch steigen die Aussichten der Frauen, mit den erworbenen Qualifizierungen auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können.

Um die Ausbildungsziele für alle Frauen zu erreichen, hat das Team von „Ebel 27“ die Migrantinnen sowohl fachlich und sprachlich unterstützt als sie auch sozialpädagogisch eng begleitet. Unterstützt wurde auch dieses zweite Qualifizierungsprojekt vom Jobcenter Bottrop und dem Deutschen Roten Kreuz, das entsprechende Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt hat.

Die überaus positiven Erfahrungen mit diesem Projekt haben dazu geführt, dass im März ein drittes Projekt mit der Zielgruppe arabisch-sprechender Frauen in „Ebel 27“ gestartet wird. Diese auszubildenden Frauen sollen damit befähigt werden, als Multiplikatoren in die neu entstehende arabische Gruppe der Neuzuwanderer hinein zu wirken.

Herausgeber / Ansprechpartner:
Stadt Bottrop
Ernst-Wilczok-Platz 1
46236 Bottrop

Tel.: 02041/70-30 [Zentrale]
stadtverwaltung@bottrop.de
http://www.bottrop.de/